Moritz Laurin Saumweber stellt sich vor:

  • 23 Jahre alt
  • geboren in München
  • ledig
  • Bachlor, Wirtschaftswissenschaften
  • Selbständig in der Eventgastronomie, Geschäftsführer: „Das Röslerhaus“

Warum ich mich für den Stadtrat bewerbe

Mir persönlich liegt es am Herzen, auch die Interessen der jungen Generationen in Bad Tölz zu vertreten. Nachdem ich hier aufgewachsen bin, konnte ich einige Jahre lang beobachten, was wir jungen Menschen vermissen und uns wünschen. Ich will dazu beitragen, eine Stadt zu gestalten, in der auf alle Generationen Rücksicht genommen wird.

Für ein generationsübergreifendes Tölz.

Über mich

Geboren bin ich in München. Seit meinem ersten Lebensjahr lebe ich in Bad Tölz. 2015 habe ich am Gymnasium in Bad Tölz mein Abitur gemacht. Dort war ich die letzten 2 Jahre meines Abiturs Schülersprecher und habe die Interessen der Schulgemeinschaft vor dem Direktorat vertreten. Nach meinem Abschluss reiste ich ein Jahr lang durch Asien. Gestartet bin ich in Indonesien, beendet habe ich meine Reise in Nepal beim Bergsteigen. Daraufhin folgte mein Studium in Innsbruck in Wirtschaftswissenschaften, mit der Vertiefung in Globalisierungspolitik & Makroökonomie.

Meine große Leidenschaft ist der Bergsport. Daher liegt es mir am Herzen, unsere Stadt und unser wunderschönes Umland auch für zukünftigen Generationen so erhalten.

Beruf

Schon seit meiner Jugend an hatte ich eine große Leidenschaft für die Gastronomie und Hotellerie. Während meiner Schulzeit habe ich ein Praktikum im renommierten Restaurant „Fischers Fritz“ in Berlin gemacht. Während und nach meinem Schulabschluss arbeitete ich im Moarwirt in Hechenberg. Nach meiner Reise durch Asien fing ich zusammen mit Freunden an, „Dinnerevents“ im Oberland & München zu veranstalten. Dort liegt unser Fokus vor allem darauf, unseren Gästen die Geschichte der Lebensmittel zu erzählen.  „Vom Biobauern aus der Umgebung, bis zu vergessenen alten Gemüsesorten, Gewürzen & Kräutern“. Seit 2017 habe ich zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester die Leitung des Gästehauses „Das Röslerhaus“ meiner Großmutter übernommen. Mir ist hier vor allem wichtig alte Traditionen zu bewahren und neue Erkenntnisse miteinzubinden.

Ihre Fragen und Anregungen

Die Tatsache, dass die Menschen mit zwei Augen und zwei Ohren, aber nur mit einem Mund geboren werden, lässt darauf schließen, dass sie zweimal so viel sehen und hören als reden sollten. 

Ihre Frage bzw. Anregung wurde erfolgreich versendet!